HOME                    ARTWORKS                    AKTUELL                    ALBUM                    VITA                    KONTAKT                    SHOP

ALBUM

2022 2 x MÖDLING

Im November trafen sich KünstlerInnen und 

Gäste in der Kunststation/Mödling zur Jahresausstellung des Mödlinger Künstlerbundes und im September zur »Stillen Versteigerung« im Essingerhaus/Mödling    

2022 ES WIRD WIEDER  

So nach und nach beginnt die Kunst wieder zu blühen und die Vernissage der Oktober-Ausstellung der Berufsvereinigung der bildenden Künstler Österreichs (BV) im Otto-Mauer-Zentrum/Wien füllte sich mit Besuchern. 

2022 Galerie Eichgraben

Am 2. Juli 2022 Vernissage der Ausstellung »Auf der Suche nach der vergangenen Zeit« in der alteingesessenen Galerie Eichgraben, organisiert von der Berufsvereinigung der bildenden Künstler Österreichs (BV), 

2022 HERZOGENBURG

In der von Beatrix Kutschera kuratierten Gemeinschaftsausstellung »Dieser Planet ist uns geliehen, von Künftigen, die nach uns sind«, einer Initiative der BV im Kulturzentrum Reither-Haus in Herzogenburg waren ihre Mixed-Media-Objekte »Arche Noah 2000« 

und die »Schadstoff-Fabrik« zu sehen.     

2022 STROMABWÄRTS  

Mit dem Mixed-Media-Objekt »Stromabwärts« Beteiligung an der Gemeinschaftsausstellung »Wege des Wassers« der BV in der »Alten Schieberkammer« in Wien  

2022 BUCHPRÄSENTATION

Im Zuge der Ausstellung »Malen ohne gefallen zu wollen – So entsteht Kunst« präsentierte Beatrix Kutschera am 13.2.2022 den von ihr gestalteten repräsentativen Kunstband »Beatrix Kutschera / Retrospektive« gemeinsam mit den Gastautoren Mag. Gregor-Anatol Bockstefl 

und Hadmar Lichtenwallner im Langenzersdorf Museum

2022 JUBILÄUMSJAHR

Nach zweijähriger Pandemie-Pause begann Beatrix Kutschera ihr Jubiläumsjahr zum 70er mit der Beteiligung an der Ausstellung »Malen ohne gefallen zu wollen – So entsteht Kunst« der Berufsvereinigung der bildenden Künstler Österreichs (BV) im Langenzersdorf Museum

2019 TRIXI.BUNT

Kutscheras letzte Ausstellung vor der Pandemie mit 20 großformatigen »Gärten« und neuen Mixed-Media-Objekten in der Galerie Kultur Mitte/Krems.

2019 BLÜHENDES LEBEN

Mit dem Lied »Dunkelrote Rosen« von Karl Millöcker, gesungen vom Bariton Rainer 

Kohut, wurde die Ausstellung am 9. Mai im Bildungshaus St. Hippolyt/St. Pölten eröffnet. Mit mehr als 40 Werken gewährte Kutschera einen Einblick in drei ihrer Schaffensperioden mit teilweise noch nie gezeigten Werken wie »Sunny Day« und »Arrivederci« 

2019 MIXED-MEDIA   

Die Teilnahme an der Kooperationsausstellung »Ohne Brücken keine Verbindung« zwischen  der BV und dem Bulgarischen Kulturinstitut Haus Wittgenstein/Wien ermöglichte Kutschera im Sommer eine weitere Beteiligung in der Städtischen Kunstgalerie in Plovdiv/Bulgarien. Weitere Mixed-Media-Objekte im Langenzersdorf Museum und in der Galerie Augenblick/Kirchberg am Wagram.


  


 

2018 MONDI GALLERY

Im April Ausstellung im Mondi Group Office/Wien, kuratiert von Marianne Blier.

Im März Werkschau in der Galerie Alte Ordination/Absdorf und im Oktober Reise nach Deutschland zur Vernissage im Kunsttreff Quidde/München.  

2017 GEMISCHT

Die vom 28. Jänner bis 26. Februar laufende Einzelausstellung »Gemischt« im Langenzersdorf Museum wurde mit musikalischer Umrahmung durch das Anemos-Trio und einer Laudatio von Mag. Gregor-Anatol Bockstefl/Museumsleiter eröffnet.

2017 AKTIV WIE IMMER

Einzelausstellung in der Galerie Artopia/Wien. Im Sommer Gemeinschaftsausstellung in der Raiffeisengalerie/Langenlois und im Alten Herrenhaus/Pottenstein. Im Herbst kam das gemeinsam mit der Künstlergruppe »Westliches Weinviertel« gemalte Bild »Weingeister« in der ARTS Galerie/Konzerthaus Ziersdorf zur Versteigerung.

  

2015 SCHÖNE TAGE 

»Schöne Tage/Ein Jahresrückblick« in der Galerie am Schillerplatz/Wien war eine von Kutscheras größten und schönsten Einzelausstellungen, die zur Vernissage regelrecht gestürmt wurde. 

2014 GUT BESUCHT

Im vollbesetzten Kunstplatz/SVA Wien sorgten mehr als 30 Exponate der Künstlerin und der Auftritt des Hans Ecker Trios für beste Stimmung. Der September brachte eine weitere erfolgreiche Einzelausstellung bei 

ega: Frauen im Zentrum/Wien. 

2013 KUNST IM WERK 

Für die Ausstellung in der Galerie Kunst im Werk/Wiener Netze griff Kutschera auf ihre langjährige Erfahrung als Landschaftsmalerin zurück und beeindruckte mit großformatigen »Gärten« die sie teilweise mit ihren »Schreib.Linien« kombinierte. Eine tolle Schau die von der Wiener Netze GmbH großzügig unterstützt wurde. 

2013 WINTERLAUB

Das Land-Art-Projekt »Winterlaub« verstand sich als belebender Eingriff in die erstarrte Natur. 1000 montierte Farbstreifen in Kutscheras Weingarten standen im Gegensatz zu den kahlen Reben und ließen diese für kurze Zeit farbfröhlich aufleben. Witterungsbedingt kam es zu Verfärbungen und Verformungen bis hin zur kompletten Auflösung. Den Prozess der Metamorphose hielt Kutschera auf Video fest.

2013 NEUE AUSSTELLUNGEN

Ihre Ausstellung »gemalt.geschrieben.gefilmt«

in der Bibliotheksgalerie/Krems bereicherte Kutschera mit dem Video »Winterlaub«. Zum Thema »Malerei im Dialog« in der ARTS Galerie/Konzerthaus Ziersdorf zeigte sie mit mehr als 60 eindrucksvollen Arbeiten eine umfangreiche Werkschau auf zwei Ebenen.


2012 VON ANFANG AN

In der retrospektiv angelegten Werkschau 

zum 60er, im Kulturzentrum Reither-Haus/Herzogenburg, gewährte Kutschera in 

sechs Ausstellungsräumen Einblick 

in ihre künstlerische Entwicklung vom 

Gegenständlichen bis zum Abstrakten. 

Alles dokumentiert in dem zur Ausstellung erschienenen Katalog.

2012 LUSTIGE TAGE 

Teilnahme an der 1. Kunst- & Kulturmesse »International Art View 2012« in den Blumengärten Hirschstetten/Wien, einem Vierttage-Fest mit 56 Künstlerinnen und Künstlern aus aller Welt.

2012 KUTSCHERA IM NÖDOK

Im Bild das von Beatrix Kutschera eigens für die Gemeinschaftsausstellung »14« im 

NÖ Dokumentationszentrum für Moderne Kunst/St.Pölten entwickelte Projekt 

»10 Meter Kunst«. Fast zeitgleich traf man 

sich zu Kutscheras Sonntagsmatineé im Bezirksmuseum Leopoldstadt/Wien und 

3 Monate später im Wiener Wasserturm

2011 FULL HOUSE

Der Besuch in der Schulgalerie/Fels, 

übertraf alle Erwartungen. Auch Kutscheras Ausstellung »Übergang« im Loisium/Krems lockte jede Menge Besucher an. Mit der Wanderausstellung »innen I außen« des Mödlinger Künstlerbundes wanderten ihre Bilder in die Schloßgalerie Steyr und ins Kulturzentrum Reiter-Haus/Herzogenburg. Die Galerie am Rathausplatz/Erste Bank Tulln zeigte u.a. das Großformat »Ostern«  

2011 / 2018 KUNSTPROJEKT

Kurz vor Schulschluss, im Sommer 2011, bearbeiteten Schüler und Schülerinnen der 

3. Klasse HS Fels, unter der künstlerischen Leitung von Beatrix Kutschera die von ihr vorgegebenen Themen »Gefühlebox« und »Heute bin ich ein anderer« 2018 wurde das Kunstprojekt in der VS Grafenwörth als Zweitages-Event wiederholt.

2010 GEGENSÄTZE

Im 1. Stock der Stadtgalerie Wiener Turm/Bruck an der Leitha Landschaft und Gärten, 

im 2. Stock die neuen Abstrakten. Diese 

Zweigleisigkeit sorgte bei der Vernissage für regen Diskussionsstoff. Im Sommer Teilnahme am Symposium blick großriedenthal 2010 mit der Serie »Riedenthaler Tagebuch« und 

den neuen »Fundstücken«

2009 WEIN.GÄRTEN & ICH

Im WEINSTADTmuseum/Krems war u.a. 

auch Kutscheras neues Selbstporträt zu bewundern. Zur Eröffnung Auftritt des Vokalensembles »Cantus Crembs« und ein Frühlingsstrauß von Vbgm. Mag. Derler. 

Der Ausklang ihrer erfolgreichen Teilnahme 

am Projekt Das wandernde Museum/Wien wurde im Schlossquadrat/Wien ausgiebig gefeiert. 

2008 QUERFELDEIN

Die Vernissage zum Thema »Querfeldein« 

in der SVA-Galerie/Wien gestaltete sich zu 

einem lustigen Abend mit kunstinteressierten Besuchern, Freunden, Kollegen und Kunden von Kutscheras Werbeagentur. 

2008 SCHAU.GÄRTEN

Große Einzelausstellung im Landhaus/St.Pölten, eröffnet von Dr. Martin Michalitsch und LAbg. Mag. Wolfgang Sobotka, der sich bei der Vernissage gleich ein Bild von Beatrix Kutschera für die Garten Tulln sicherte. 


2006 KUNST IM TULLNER RAUM

Unter dem Titel »Kunst im Tullner Raum«, 

einer Initiative des Kulturamtes der Stadt Tulln, zeigten Beatrix Kutschera und weitere 

22 Künstler aus der Region ihre Arbeiten 

in den Ausstellungsräumen des Minortienklosters/Tulln. 

2006 KULTUR MITTE 

Zur Vernissage in der Galerie Kultur Mitte/Krems überraschte Hadmar Lichtenwallner 

die Gäste mit einem Spontan-Interview der Künstlerin. Im Anschluss daran begann ein  »Wettlauf« um Kutscheras »Landschaften« 

und letztendlich war die Ausstellung ausverkauft.

2006 – 2019 OFFENES ATELIER

Die Teilnahme an der Aktion NÖ Tage der offenen Ateliers gestaltete sich bei 

Kutschera Jahr für Jahr in Haus, Weinkeller 

und Garten zum beliebten und gut besuchtem Zweitages-Fest mit Kunden, Freunden, Fans und vielen neuen Gästen. 

Ab 2020 fand auf Grund der Pandemie keine Teilnahme mehr statt.

1995 – 2005 DORFFEST

Anlässlich der Teilnahme am 1. Gösinger Dorffest wurde Kutscheras Sommeratelier zum Motto: »Ausg´steckt is´/Ausg´stellt is´« für drei Tage zum »Atelier-Heurigen« mit Ausstellung im hauseigenen »Kunstraum«. 2005 war sie der Ansicht »10 Jahre sind genug« und beendete ihre Teilnahme.

2003 – 2005 FLEISSIG  

Die 2003 bislang größte Ausstellung Kutscheras in der Wirtschaftskammer Österreich/Wien wurde von Komm.Rat Dr. René Alfons Haiden eröffnet. Die Laudatio hielt Mag. DI Roderich Regler, Abg.z.NR. Weitere Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen folgten. 

2002 KÄRNTEN UND FELS

Einzelausstellung in der neu errichteten Naturheilklinik Deutscher Orden Friesach/Kärnten. Einzelausstellung zum »WeinKult« am Weingut Wimmer-Czerny/Fels am Wagram. 

2001 – 1988 AUSGESTELLT 

Einzelausstellungen zum Thema Landschaft: NÖDOK/St.Pölten, Schulgalerie/Fels, Galerie Kunst & Kulinarium/Mörwald Feuersbrunn, Galerie 83/Unterloiben, Harrys Café/Wien, Raika/Kirchberg, Seminarhotel Schwarzalm/Zwettl, Galerie im Keller/Fels und Teilnahme an der Kunst- und Antiquitätenmesse/

Schloss Ottenstein 

1987 HIMMELSSTIEGE 

Entwicklung und Verwirklichung des Projektes »Himmelsstiege« anlässlich der Veranstaltung Wiener Adventzauber/Rathauspark Wien. 

Von der Presse positivst aufgenommen wurde die »Himmelsstiege« ein voller Erfolg und 1988 in modifizierter Form noch einmal eingesetzt.

Kurier: »… von der »Himmelsstiege« von Beatrix Kutschera gelangt man zu den Träumen …«


1986 – 1984 ERFOLG

1986 »Reif für die Insel«, Einzelausstellung im Künstlercafé von Peter Cornelius/Wien.

1985 Roche und die Kunst/Wien gemeinsam mit Evelyn Rois.

1984 Entwurf und Umsetzung der »Piazza Fontana«, einem italienischen Ortsplatz im 3500 Quadratmeter großen Schauraum des Alfa Romeo Centros/Wien. 

1983 SIEGER-PLAKATE

NÖN »Die Juroren staunten nicht schlecht 

bei der Offenlegung der anonym eingereichten Arbeiten. Jungmitglied Beatrix Kutschera gewann 1., 2., und 3. Preis des Wettbewerbes für das Jubiläumsplakat »60 Jahre Mödlinger Künstlerbund«. Im Rahmen eines Festaktes wurden ihr unter Anwesenheit von Prof. Hausner und Prof. Fronius von Obmann 

Anton Elsinger die Preise überreicht.« 

1978 – 1983 GALERIE No 21

Von 1978 bis 1983 wurde die von Beatrix Kutschera gegründete und bis 1983 geleitete Galerie No 21/Wien zum beliebten 

Treffpunkt für Malerei, Musik und Literatur. Eröffnet durch Ing. Rudolf Sallinger/Wirtschaftskammerpräsident, Dr. Wolfgang Hilger/Museumsrat, Prof. Franz Kaindl/

Präsident des NÖ Landesverbandes und einer Lesung des Autors Friedrich Heller. 

1967 – 1982 KÜNSTLERLEBEN

1967 – 1971 Ausbildung an der 

Höheren Graphischen Bundes-, Lehr- 

und Versuchsanstalt/Wien. 1980 8x3 m Wandbild für privaten Auftraggeber.

1981Ausstellung in der Kleinen Galerie/St.Pölten und in der Galerie im Kurtheater/Reichenau. 1982 Aufnahme in den 

Mödlinger Künstlerbund. 

Teilnahme am Künstlertreffen in Piran und 

an Kunstmärkten in Deutschland (Köln, 

Göttingen und Duisburg). 



BEATRIX KUTSCHERA 


Atelier 21 / Art & Graphic Design

Schönburgstraße 48/6 

1040 Wien  


Kunstraum Am Berg

Am Berg 12

3482 Gösing am Wagram

COPYRIGHT: © 2022 Beatrix Kutschera • ImpressumDatenschutz